Schrägband ist ein Band, das sich hervorragend zum Einfassen und Versäubern Deiner Nähwerke eignet.  Schrägband wird im 45 Grad Winkel zur Webkante zugeschnitten, also schräg zum Fadenlauf. Dadurch erhält es eine leichte Elastizität. Außerdem ist das Band zweifach gefalzt, was ebenfalls das Einfassen und Versäubern erleichtert

 

Anleitung:

Falte  das Schrägband ganz auf und stecke es mit der offenen Kante an die Rückseite Deines Nähwerks und zwar so, dass das aufgefaltete Band auf dem Stoff liegt und die Kanten aufeinandertreffen. Durch die leichte Elastizität des Schrägbands lässt es sich auch leicht in Rundungen legen. (siehe Bild).

 

Jetzt Nähst Du das Band an und zwar so dass Du knapp neben der ersten Falz nähst. Danach kontrolliere Die Naht und schneide gegebenenfalls überstehende Stellen etwas zurück.

 

Danach klappst Du das Band um Dein Nähwerk herum um und steckst es gut fest. Du kannst es bevor Du es festnähst zum Fixieren auch noch einmal bügeln. Dann wird das Band von außen knappkantig aufgenäht.

 

Wenn Du das Schrägband z.B. als Bindeband benutzt und offene Kanten am Ende des Bandes bleiben, kannst Du das aufgefaltete Band einmal ca. 0,5cm breit einklappen und dann das Band längs zuklappen, bevor Du es absteppst. So sind auch die enden versäubert

Und schon hast Du Dein Nähwerk mit einem Schrägband eingefasst !

Viel Spaß beim Nachnähen!

Viele Baumwoll-, Weihnachts- und Patchworkstoffe findest Du in unserem Onlineshop

www.stoff-perlen-shop.de